Karlsbad

Kreisstadt Karlsbad

Karlsbad, die Hauptstadt der Tschechischen Provinz Böhmen, wurde berühmt durch die heilenden Thermalquellen. Der Legende nach vor 700 Jahren sah König Karl IV einen verwundeten Hirsch, der im Heilwasser badete. Und auf einem Felsen Jeleni Skok findet jetzt ein Hirschdenkmal statt, das Symbol der Stadt.

KARLSBAD

Die Hauptsehenswürdigkeit von Karlsbad sind natürlich die Thermalquellen. Dieses Wasser hat eine positive Wirkung auf den Körper, verbessert die Verdauung und den Stoffwechsel, hilft bei der Behandlung des Bewegungsapparates. Heute werden 12 Quellen verwendet, obwohl in der Vergangenheit bis zu fünfhundert Quellen untersucht waren. Neben den Quellen sind die schönen Kolonnaden gebaut, wo man nicht nur Thermalwasser trinken, sonder auch spazierengehen kann. Vom heißesten Mineralwasser aus dem 12-Meter-Geiser Vřídlo durch die überraschende Mühlkolonnade (Mlýnská) und zur Marktkolonnade (Tržní) durch das historische Stadtzentrum.

 

Karlsbad ist ein herrliches Museum der Architektur. Gehen Sie entlang der Uferstraße des Flusses Teplá spazieren, und jede Fassade werden Ihnen mit der Geschichte treffen. Hier ist es gut spazierenzugehen, die Landschaft zu genießen und die aromatische Badeluft einzuatmen.

 

Auf einem hohen Hügel auf der anderen Seite des Berges, wo das Hotel Retro Riverside sich einrichtet, findet die Stadtaussichtsturm "Diana" statt. Sie war vor einem Jahrhundert erbaut. Hier kann man das herrliche Panorama von Karlsbad ab der Höhe von 547 Metern über dem Meeresspiegel bewundern. Sie können dort zu Fuß durch einen Badewald gehen oder mit der Zahnradbahn.